Fragen und Antworten

Impfen – ja oder nein? Es scheint, dass sich immer mehr Menschen mit dieser Frage befassen. Dabei ist die Geschichte des Impfens von Beginn an auch eine Auseinandersetzung mit schwer nachvollziehbaren Argumenten, die gegen eine medizinische Maßnahme zur Vorbeugung von Infektionserkrankungen sprechen. Impfkritiker und Impfgegner meldeten sich bereits mit der Einführung der Pockenschutzimpfung zu Wort. Und bis heute wird vereinzelt die Wirksamkeit von Impfungen in Frage gestellt, auf die Gefahr von Nebenwirkungen und Impfschäden hingewiesen und der Eingriff in die persönliche Entscheidungsfreiheit diskutiert.

Unsere Verantwortung 

Im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration sind im Referat „Infektionsschutz und medizinische Gefahrenabwehr“ fachliche Expertinnen und Experten für das Thema Infektionsschutz zuständig. Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere, den Schutz der hessischen Bevölkerung vor Infektionskrankheiten im Sinne einer Primärprävention  zu fördern. Dazu zählt auch die Unterstützung nationaler und internationaler Impfziele. Die von der STIKO empfohlenen Impfungen zielen sowohl auf den Schutz jedes Einzelnen als auch auf den Gemeinschaftsschutz und die Beseitigung bestimmter Infektionskrankheiten.

Unsere Empfehlung

Das Robert Koch-Institut hat eine Faktensammlung angelegt, um Falschinformationen wirksam aufzuklären. Hier geht es zur Sammlung.

Wir haben viele Anfragen aus Hessen zur Umsetzung des Masernschutzgesetzes erhalten. Viele Antworten auf die gestellten Fragen finden Sie auch unter www.masernschutz.de.

Querverweis
© Copyright 2018-2024 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration